Yoga Karani                         
Die Yogaschule im Herzen Traisas                                               

Kursplan

                                                                                      Wenn du möchtest, bringe deine eigene Matte mit.

Neue Kurse:

Yoga Flow
Termine : montags 18.00 – 19.00 Uhr
am 8.4. - 22.4. - 29.4. - 27.5.24, weitere Termine folgen
Dieser fortlaufende Kurs ist für alle Yogainteressierte, die ihre Fitness mit Yogahaltungen und Flows aufbauen möchten.
Kursgebühr: 100,- € für eine 10er-Karte.

Somatics
Termin : freitags 17.00 – 18.00 Uhr,
In diesem Kurs wird der Schwerpunkt auf Übungen für Rücken und Nacken und Schmerzlinderung gelegt.
Kursgebühr: 100,- € für eine 10er-Karte.

Kundalini-Yoga
Termin : dienstags 19.00 – 20.30 Uhr
Eine Kundalini-Yogastunde besteht aus körperlichen Übungen, Tiefenentspannung und Meditation und bietet die Chance, immer wieder vom Denken ins Fühlen zu kommen.
Dieser fortlaufende Kurs ist für alle Teilnehmer jeden Fitnesslevels geeignet, die Yoga und Meditation verbinden möchten. Im Anschluss gibt es eine Einladung zum Tee.
Kursgebühr: 130,- € für eine 10er-Karte.

Sanftes Yoga
Termin: Montags  11.00 – 12.30 Uhr
Wir werden mit sanften Yogaübungen unsere Beweglichkeit fördern und erhalten, den Rücken stärken und entspannte Dehnungen üben.
Kursgebühr: 130,- € für eine 10er-Karte.


                                                                          Detaillierte Kursbeschreibungen:

Rückbildungs- und Schwangerenyoga: Yoga in der Schwangerschaft ist eine wundervolle Vorbereitung auf die Geburt und eine Wohltat. Die Yoga-Übungen helfen in dieser einmaligen Zeit, deinen Körper noch besser und bewusster kennenzulernen. Dabei üben wir auch Haltungen, die häufige Beschwerden in der Schwangerschaft, wie beispielsweise Rückenschmerzen, lindern können. Die angeleiteten Atem-Übungen helfen dir nicht nur in der Schwangerschaft, sondern auch bei der Geburt.
Außerdem nimmst du dir Zeit für dich und das Ungeborene, sodass eine harmonische Verbindung entsteht.
Im Rückbildungsyoga wollen wir unsere Körpermitte wieder behutsam aktivieren und stabilisieren. Dabei liegt der Schwerpunkt der Übungen auf der Stärkung der Muskulatur von Bauch, Rücken und Beckenboden und erhalten neue Kraft und Energie. Wir werden diese sowohl mit Körperübungen als auch mit Atemübungen trainieren. Mutter und Baby bzw. Kind können es genießen, gemeinsam Yoga zu praktizieren.
Sanftes Yoga: Mit sanften Yogaübungen können wir unsere Beweglichkeit fördern und erhalten, den Rücken stärken und entspannte Dehnungen üben. Dabei ist eine achtsame Ausführung wichtig und wir gehen sanft mit uns um. Insbesondere bei körperlichen Einschränkungen werden individuelle Anleitungen gegeben und für jeden Übenden, passende Variationen gezeigt. Die Asanas sind sanft und wirken dennoch sehr effektiv auf Körper und Geist .
Yoga Flow:
Dieser Stil ist für alle Yogainteressierten geeignet, die ihre körperliche Fitness mit Yogahaltungen aufbauen möchten. Die einzelnen Übungen werden nicht lange gehalten, sondern gehen ineinander über und werden in fließenden Sequenzen und Flows ausgeführt.
Kundalini Yoga: Im Kundalini Yoga arbeiten wir mit dynamischen Asanas (Körperübungen), verschiedenen Meditationstechniken sowie Mantras und erzielen damit mehr Bewusstsein auf körperlicher und mentaler Ebene. Es ist eine spirituelle Praxis und die Kundalini Energie wird genutzt, um die Chakren zu öffnen, wir erzeugen Vertrauen. Vertrauen führt zu starken Beziehungen. Wir können in Einklang kommen mit uns selbst, das führt zu Harmonie - unterstützt durch Pranayama (Atemübungen). Den Abschluss bildet eine Entspannungsphase.
Qi Gong: Qi Gong ist ein wichtiger Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin. Es wird mit langsamen, fließenden Bewegungen ausgeführt und wird daher oftmals als eine Art meditative Bewegungsform verstanden.
Übersetzt bedeutet Qigong so viel wie „Arbeit am Qi“ (auch „Chi“ genannt, „tschi“ ausgesprochen). Dabei bezeichnet „Qi“ die universelle Lebenskraft, die nach den Vorstellungen der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) durch die Meridiane, die Leitbahnen des Körpers, fließt.
Im Qigong bestehen die Übungen aus langsamen, sich oft wiederholenden Bewegungsmustern. Der Energiefluss soll angeregt werden durch die körperliche Bewegung, Konzentration und Entspannung.
Somatics:
Es werden sehr langsame Übungen ausgeführt, um besonders in Rücken, Nacken und Schultern auftretende Schmerzen und Muskelverspannungen aufzulösen und zu lindern. Die Körperhaltung und Bewegungsmuster werden verbessert, indem das Nervensystem neu trainiert wird und eine neue Bewusstheit für den eigenen Körper aufgebaut wird.
Yin Yoga:  In diesem Yogastil kommen wir sanft in Dehnungen, die wir mit Hilfsmitteln unterstützen, sodass wir dabei völlig entspannen können und wir so die tieferliegenden Körperschichten erreichen. Das Halten der Übungen ohne Muskelkraft wirkt tief und verhilft uns, zur Ruhe zu kommen und Harmonie in unserem Körper zu finden. Durch die passive Art des Yin Yoga werden wir allmählich Verspannungen lösen durch das Loslassen in der entspannten und tiefgehenden Dehnung. Wir  werden unsere Flexibilität und Beweglichkeit fördern und unsere Balance stärken, sowie die Dehnbarkeit der Faszien unterstützen.
Diese Art des Übens wirkt sehr meditativ, führt zu körperlicher und geistiger Ruhe und bietet einen wunderbaren Ausgleich zum stressigen Alltagund wir haben die Zeit, bei uns selbst anzukommen. (Termin wird noch bekanntgegeben).
Klangschalenmassage: Eine Klangschalenmassage ist  eine wohlklingende Erfahrung und bringt eine tiefe Entspannung. Man erfährt ein Wohlgefühl, da durch die Klänge Stress abgebaut wird und Verspannungen und Blockaden gelöst werden können. Außerdem wird durch die Konzentration auf die sanften Klänge die Körperwahrnehmung des Klienten verbessert.
In einer Klangschalenmassage werden mithilfe eines Schlegels verschiedene Klangschalen in Schwingung versetzt. Die Klangschalen stehen dabei entweder in der Nähe des Klienten oder werden über den Körper geführt oder auch auf bestimmte Körperbereiche aufgesetzt. Ihre Vibrationen übertragen sich auf den Körper und bringen ihn ins Gleichgewicht. Die Schwingungen stimulieren den gesamten Körper auf sehr sanfte Art. Die Klangschalenmassage hat eine überaus beruhigende Wirkung und eignet sich daher bei Schlaf- und Konzentrationsstörungen, aber auchbei Unruhe und Erschöpfungszuständen. Es können auch positive Wirkungen bei Kopfschmerzen und Verspannungen im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich erzielt werden.